Zum Hauptinhalt springen

6 typische Einparkhilfe Probleme und deren einfache Lösung!

6 typische Einparkhilfe Probleme und deren einfache Lösung!

Einparkhilfe Probleme haben vielfältige Ursachen, die in diesem Artikel geklärt werden. Als Assistenzsystem sind Einparkhilfen bereits seit 1982 bekannt und in Serienfertigung im Einsatz. Der erste Fahrzeughersteller, der diese Systeme nutzte, ist Toyota. Einparkhilfen sollen ein schnelles, präzises und unfallfreies Einparken ermöglichen. Viele Fahrzeuge sind heute bereits ab Werk mit einer Einparkhilfe ausgestattet, weniger neue Fahrzeuge können mit Nachrüstkits* ausgestattet werden.

Eine Einparkhilfe ist ein praktisches Gerät, das beim Einparken hilfreich zur Seite steht und den Abstand zu den anderen parkenden Fahrzeugen signalisiert. Damit lassen sich Auffahrunfälle mit parkenden Autos vermeiden. Die Einparkhilfen können zuverlässig beim Einparken den Abstand zu dem hinter dem eigenen Fahrzeug stehenden Auto melden.

Weiterlesen

Garagen Einparkhilfe Bestseller

Jeder kennt das Problem, der Stellplatz für das eigene Fahrzeug, egal ob in der Garage, Carport oder Tiefgarage ist oftmals zu klein. Hierfür gibt es eine simple Lösung. Garagen Einparkhilfen vereinfachen das Einparken durch Produkte wie Radstopper, Warnschilder, Parkmatten oder Kontrollspiegel*.

Zusätzlich gibt es sogenannte Türkantenschoner, um beim Aussteigen die Fahrzeugtür nicht gegen die Wand zu schlagen.

Bei der Kaufentscheidung hilft sicher die Garagen Einparkhilfe Bestseller Liste von Amazon weiter. Darin finden sich die bei den Amazon-Kunden beliebtesten Einparkhilfen für die Garage.

Weiterlesen

Einparkhilfe kaufen: Worauf muss ich achten?

Einparkhilfe kaufen worauf muss man beim Kauf einer Einparkhilfe achten.

Wenn Sie eine Einparkhilfe kaufen und Ihr Fahrzeug mit dem praktischen Abstandshalter ausstatten wollen, gibt es im Vorfeld einige Punkte zu beachten. In unserer Einparkhilfe Kaufberatung werden wir Ihnen zeigen, welche die wichtigsten Kriterien sind.

Einparkhilfe Art: Parksensoren oder Rückfahrkamera?


Um den passenden Parkassistenten für Ihr Auto zu finden, sollten Sie sich erstmal im Klaren werden, ob es ein einfacheres Modell mit Parksensoren (PDC) oder doch besser eine Rückfahrkamera sein soll. Gerade für größere Fahrzeuge wie Kombis, Wohnmobile, Transporter, Kleinbus oder gar Lieferwagen ist eine Rückfahrkamera tendenziell die bessere Lösung.

Weiterlesen

Der tote Winkel: Mit einer Einparkhilfe das Unfallrisiko minimieren

Der tote Winkel steckt in jedem Spiegel! Mit einer Einparkhilfe kann das Unfallrisiko minimiert werden.

Menschliches Versagen verursacht jährlich rund 94 Prozent aller Verkehrsunfälle, so die Deutsche Verkehrswacht. Schuld daran sind die kurzen Herbst- und Wintertage. Wir kennen das alle: Morgens sorgt die Dunkelheit für eine möglichst schlechte Sicht, manchmal gesellt sich noch dichter Nebel hinzu.

Gerade an Schulen wird es dann oft gefährlich. Während ein Autofahrer beispielsweise rückwärts einparken möchte, läuft ein Schüler unvorsichtig hinter das Fahrzeug und wird unglücklich erwischt. Sowas möchte wirklich niemand erleben.

Weiterlesen

Einparkhilfe selber nachrüsten: PDC Sensoren oder Kennzeichenhalter?

Einparkhilfe selber einbauen Kennzeichenhalter mit Parksensoren oder Rueckfahrkamera
Einparkhilfen gibt es als PDC oder Kennzeichenhalter mit integrierten Sensoren

Ob Sie eine Einparkhilfe mit Kennzeichenhalter oder eine PDC in der Stoßstange selbst nachrüsten, sollten Sie erst nach reiflicher Überlegung entscheiden. Je nach System bedarf es einer größeren Menge technischen Sachverstandes und Präzision, um eine richtige Funktion der Anlage zu gewährleisten.

Wenn Sie sich für eine Einparkhilfe mit Sensoren in der Stoßstange entschieden haben, müssen diese exakt am vorgeschriebenen Ort montiert werden, um Fehlfunktionen zu vermeiden. Aber auch eine Rückfahrkamera muss sehr exakt ausgerichtet werden, um den richtigen Blickwinkel abdecken zu können. Bei Fehlern kann sehr schnell eine neue Stoßstange zu Buche stehen. Eine Anlage, die die Signale nicht mittels Funk überträgt, muss auch noch quer durch das gesamte Auto verkabelt und richtig am System angeschlossen werden. Wenn Sie sich diese Dinge zutrauen, ist eine Selbstmontage die kostengünstigere Alternative zur Werkstatt. Hierfür haben wir für Sie eine allgemeine Einbauanleitung für die gängigsten PDC Systeme mit Sensoren in der Stoßstange erstellt.

Weiterlesen