Speziell Besitzer von älteren Fahrzeugen oder günstigeren Neuwagen, die im Stadtbereich leben, kennen das Problem mit den Parkplätzen. Das eigene Auto scheint ständig zu wachsen, aber die Parkplätze werden von Mal zu Mal kleiner. Eine elektronische Einparkhilfe wäre bei diesem Problem eine sehr gute Unterstützung, aber das eigene Fahrzeug verfügt nicht über diese Technologie. Da stellt sich dann die Frage ob es sich lohnt eine solche Einparkhilfe nachrüsten zu lassen. Mit den modernen Systemen ist das nicht mehr so schwer. In diesem Ratgeber erfahren Sie alles Wissenswerte zu diesem Thema.

Welche Einparkhilfe Systeme werden am Markt angeboten?

Kennzeichenhalter mit Parksensoren gibgt es für alle Kfz Modelle und sind leicht zu montieren

Kennzeichenhalter mit Sensoren

Kennzeichenhalter sind die einfachste Art eine Einparkhilfe nachzurüsten. Dabei gibt es die Kennzeichenhalter wahlweise mit einer Rückfahrkamera.

Weiterlesen

PDC Parksensoren werden immer in die Stoßstange eingelassen und können in Wagenfarbe lackiert werden

Einparkhilfe mit PDC-Sensoren

Eine Einparkhilfe mit PDC Sensoren überwacht vor und/oder hinter dem Kfz den näheren Bereich mit Ultraschallsensoren. Dabei werden die Sensoren immer in die Stoßstange eingelassen und können in Wagenfarbe lackiert werden.

Weiterlesen

Eine Rückfahrkamera bietet das Optimum an Sicherheit beim Rangieren und Einparken. Denn Hindernisse können durch die Videoübertragung viel besser erkannt werden.

Rückfahrkameras

Eine Rückfahrkamera ermöglicht das Ein- und Ausparken mithilfe der Heckansicht. Dabei wird ein Bild von der Kamera über Funk an ein Display im Cockpit des Wagens angezeigt.

Weiterlesen

Aktuelle Angebote

Mittlerweile gibt es verschiedene Einparkhilfe-Systeme für so ziemlich alle Kfz Modelle, die erschwinglich sind. Im Folgenden finden Sie einige aktuelle Angebote* für Einparkhilfen, bei denen man richtig sparen kann.

Was kostet es eine Einparkhilfe nachrüsten zu lassen?

Die Kosten, die entstehen, wenn man sich eine Einparkhilfe nachrüsten lässt sind nicht zu unterschätzen.

Billigere PDC-Systeme sind im Fachhandel oder auch online bereits ab 50 Euro zu haben. Gute Systeme kosten jedoch ab 100 Euro und bewegen sich in einem Bereich bis 200 Euro ohne Einbau. Billigere Angebote sind hier zu vermeiden, da sie qualitativ in den meisten Fällen Mängel aufweisen. Systeme mit einer Rückfahrkamera sind ab zirka 100 Euro zu haben. Wenn Sie sich den Einbau nicht selbst zutrauen kommen zu den angeführten Kosten auch die Werkstattkosten hinzu. Für eine Montage in einer vertragsgebundenen Werkstatt kann man je nach Arbeitsaufwand mit Preisen zwischen 300 und 1000 Euro rechnen. Besonders wenn man die Sensoren unauffällig verbaut oder in Wagenfarbe lackiert haben möchte. Billiger wird es da meist bei vertragsoffenen Werkstätten. Ein Vergleich verschiedener Angebote hilft dabei, den richtigen Partner für den Einbau für Sie zu finden.

WERBUNG

Finde dein Ersatzteil! Über 500.000 Kfz-Neuteile in Premium-Qualität.

www.autoteile-meile.de

Rückfahrkameras günstig kaufen & bis zu 50% sparen bei kfzteile24.de, 100 Tage Rückgaberecht & schneller Versand .

www.kfzteile24.de

Kennzeichenhalter mit integrierten Parksensoren

Kennzeichenhalter mit Parksensoren gibgt es für alle Kfz Modelle und sind leicht zu montieren

Dabei handelt es sich um eine in Amerika entwickelte Form der Parkhilfe. Die Sensoren sind, wie der Name schon sagt in einer speziellen Kennzeichenhalterung untergebracht. Mittels Funk werden die Signale der Sensoren an ein im Fahrzeuginneren angebrachtes Display übermittelt. Bei einigen Modellen übernimmt ein Akku in der Kennzeichenhalterung die Stromversorgung der Sensoren. Das Display wird einfach über den Zigarettenanzünder des Fahrzeuges mit Strom versorgt. Der Vorteil dieses Systems liegt in der Einfachheit der Montage. Die höhere Fehleranfälligkeit ist aber ein bedeutender Nachteil.

Vorteile

  • montage ohne Bohren in die Stoßstange
  • sehr einfache Montage
  • optisch sehr ansprechend
  • Kennzeichenhalter auch mit Rückfahrkamera erhältlich

Nachteile

  • für Vorne meinst nicht zu empfehlen, wegen der zu geringen Höheneinstellung vom Boden
Angebot
Lescars Rückfahrhilfe: Funk-Ultraschall-Einparkhilfe in Kennzeichen-Halter, mit LCD-Display (Einparkhilfe ohne Bohren)*
  • Zeigt die Distanz optisch und akustisch an • Optische Richtungsanzeige des Hindernisses • Funk-Übertragung zum Display • Aktiviert sich beim Rückwärtsfahren • Komplettes Nachrüst-Set
  • Funk-Rückfahrhilfe mit 3 Ultraschall-Sensoren in Nummernschild-Halterung als Nachrüst-Komplett-Set • Erfassungswinkel je Sensor: 60° vertikal und horizontal • LCD-Display mit 7,8 cm / 3,1" Diagonale, selbstklebende Befestigung auf dem Armaturenbrett • Kein Bohren in die Stoßstange nötig • Maße Kennzeichen-Halterung530 x 138 x 30 mm, Anschlusskabel-Länge: 215 cm
Angebot
Lescars Einparkhilfe: Farb-Rückfahrkamera im Nummernschildhalter m. Monitor & Abstandswarner (Rückfahrkameras mit Monitor)*
  • Immer optimal ausgerichtet: Kamera-Neigung verstellbar • Automatische Aktivierung beim Einlegen des Rückwärtsgangs • Monitor um 180° neigbar
  • Set bestehend aus Nummernschuld-Halterung mit Kamera und Sensoren inklusive akustischem Abstandswarner, Strom-Anschlusskabel, Videokabel und Montagematerial sowie Rückfahrmonitor inklusive Strom-Anschlusskabel, jeweils inklusive deutscher Anleitung • Kamerakopf um ca. 90° schwenkbar, Bildwinkel: 90° • Akustischer Abstands-Warner • Aktiviert sich automatisch mit Einlegen des Rückwärtsgangs • Höhenverstellbarer Standfuß mit Klebepad

PDC - Ultraschallsensoren

PDC Parksensoren werden immer in die Stoßstange eingelassen und können in Wagenfarbe lackiert werdenHierbei werden einzelne Sensoren direkt in die Stoßstange montiert. Dazu müssen Löcher in die Stoßstange gebohrt werden. Diese Sensoren werden mit einem Display oder Lautsprechern im Inneren des Fahrzeuges verkabelt. Sowohl Sensoren als auch Display oder Lautsprecher werden von der Autobatterie mit Strom versorgt. Der Einbau ist ziemlich aufwendig und kompliziert, da viele Kabel verlegt werden müssen. Aber bei richtiger Montage ist diese Variante die, die am zuverlässigsten funktioniert.

Vorteile

  • Fast unsichtbare Einparkhilfe, wenn die Sensoren in Wagenfarbe lackiert sind
  • Für Vorne und Hinten
  • besonders hohe Qualität
  • gut vernehmbares akustisches Signal

Nachteile

  • für eine korrekte Montage müssen Löcher in die Stoßstange gebohrt werden
  • nachträgliche Einbau einer PDC Einparkhilfe ist nicht immer ganz einfach
Hengda Einparkhilfe 8 Sensoren Auto Rückfahrwarner Rückfahrsystem Parksensoren Schwarz KFZ PKW PDC*
  • Schwarz Einparkhilfe, 8x Ultraschallsensoren, 1x Digital LCD-Display mit numerischer Abstandanzeige und Richtungsindikator. Sensoren sind lackierbar. Nach kinderleichtem Einbau funktioniert das System vollautomatisch.
  • Mit 8 Sensoren können Sie sicher sein, dass die aufgenommenen Bilder genügend zeigen können, womit die Sicherheit gewährleistet wird.
VSG Einparkhilfe mit einem akustischen Signalgeber und inklusive 4 Sensoren in schwarz für hinten*
  • Unser bewährtes Parkhilfe-System in der akustischen Ausführung. Komplett mit vier Sensoren und einem Bohrer geliefert, für einen schnellen und unkomplizierten Einbau in Kraftfahrzeuge. Intelligente akustische Warnung für einen komfortablen und sicheren Parkvorgang. Mit ausführlicher deutscher Bedienungsanleitung in Papierform und e13 Zulassung für einen eintragungsfreien Einbau.
  • Eine Einparkhilfe gibt Ihnen beim Parken zusätzliche Sicherheit und hilft unnötige Kratzer und Dellen zu vermeiden. Sie aktiviert sich automatisch sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird und bestätigt ihre Betriebsbereitschaft mit einem kurzen Signal. Durch die Häufigkeit des Piep-Signals werden Sie akustisch genauestens über die Entfernung zu einem möglichen Hindernis informiert. So können Sie in Zukunft sicher und einfach einparken.
VINGO Einparkhilfe mit Display Schwarz Parkhilfe PDC+8 Sensoren Auto Rückfahrwarner Rückfahrsystem Parksensoren*
  • Schwarz Einparkhilfe, Mit 8 Sensoren können Sie sicher sein, dass die aufgenommenen Bilder genügend zeigen können, womit die Sicherheit gewährleistet wird. Außerdem hilft das akustische Signal dabei: Je näher das Auto auf die Behinderung zukommt, desto lauter gibt das System die Warnung.
  • Digital LCD-Display zeigt die Entfernung und die Richtung zwischen Ihrem Auto und der Rückseite Obstruktion. Mit BI.Bi.Bi Alarm, je näher, desto schneller alarm, hilft unnötige Kratzer und Dellen zu vermeiden.

Rückfahrkamera

Eine Rückfahrkamera bietet das Optimum an Sicherheit beim Rangieren und Einparken. Denn Hindernisse können durch die Videoübertragung viel besser erkannt werden.Eine spezielle Kamera wird am Heck des Fahrzeuges angebracht und mit einem Display im Fahrzeuginneren verbunden. Auf dem Display werden farbige Parklinien oder auch Muster angezeigt, die dem Fahrer signalisieren, wie weit er noch von einem gefährlichen Hindernis entfernt ist. Die Montage muss auch bei einer Rückfahrkamera sehr präzise durchgeführt werden, um die richtigen Abstände und Winkel am Display angezeigt zu bekommen.

Vorteile

  • viele Varianten sind Kabellos erhältlich
  • Parklinien können im Bild angezeigt werden
  • Nachtsichtfunktion bei vielen Kameras verfügbar

Nachteile

  • Bild wirkt durch das Weitwinkelobjektiv etwas verzerrt
  • Objektiv verdreckt schnell und muss für eine korrekte Sicht oft gereinigt werden
AUTO-VOX W7 Kabellos Digital Rückfahrkamera Set mit 12.7cm LCD-Monitor mit Antenne, eingebautem Funksender, Wireless Einparkhilfe,Wasserdicht IP68-Backup-AutoKamera, Nachtsicht für SUV,Van,KfZ*
  • 【Großer Monitor mit lebendiger Bildrestauration】Das 112mm*65mm-LCD-Farbdisplay erfolgt klare Bilder über TFT-LCD Technik. Darüber hinaus passt es perfekt zu Ihrem Fahrzeug, egal, ob es groß oder klein ist. Die Kamera ist speziell mit PC1058-Sensor entworfen, der lebendige und geschmeidige Bilder ohne übermäßig gesättigte Farben wie Rosa oder Lila liefert.
  • 【100% keine Interferenz verbessert digital wireless Rückfahrkamera Kit】 Die Rückfahrkamera verbindet sich mit dem 112mm*65mm Monitor mit 2,4 G digitalen drahtlosen Signal. Das Signal wird verschlüsselt, digitale Funksignale funktionieren besser als analoge Signale über längere Entfernungen und ohne Störungen durch andere Signale wie Bluetooth. Um das Signal besser zu verbessern, setzen wir eine Antenne auf den Monitor.
BOSCAM K7 Drahtlos Digital Rückfahrkamera Set mit Eingebautem Funksender, 5" LCD Monitor, Kabellose Rückfahrkamera mit IP68 Wasserdichter Kamera, Nachtsicht für Kfz, SUV, Van, Campingbus, Anhänger*
  • 【Stabile Digitale Funkübertragung】K7 Rückfahrkamera Set nimmt die fortschrittliche digitale drahtlose Technologien an, stabiler als analoges Signal und 100% keine Störungen durch andere Signale wie Bluetooth, bietet Ihnen auf dem 5 Zoll Monitor stabiles und klares Bild an.
  • 【6 Flexible Einstellbare Parkhilfslinien】Ist es Ihnen schwer einzuparken? Die Rückfahrkamera bietet Ihnen 6 Arten Hilfslinien an, Sie können eine optimale Hilfslinie für Ihr Auto auswählen und sicher und mühelos in die kleinste Parklücke einparken. Sie können auch nach Ihren Wünschen im Menü die Hilfslinie ausschalten.
Angebot
Garmin BC 40 drahtlose Rückfahrkamera - einfache Installation, wasserdicht, WLAN, Sprachsteuerung, Weitwinkel*
  • Drahtlose Rückfahrkamera mit 150° Weitwinkelobjektiv, 720P Bildauflösung in Verwendung mit kompatiblen Garmin Navigationsgeräten
  • Wlan-übertragung der Bilder an das Display des Navis; WLAN-Reichweite bis zu 8 m
BOSCAM K2 Rückfahrkamera Set, Rückfahrkamera Drahtlos mit 14.4 cm/4.3" Zoll LCD Farbdisplay im Rückspiegel, IP68 Wasserdichte Rückfahrkamera mit Nachtsicht für Auto, Bus, LKW, Schulbus, Anhänger*
  • 【Drahtloses System】Mit Drahtlosem System benötigt es keine komplizierte Kabelverlegung, um die Rückfahrkamera an den Monitor anzuschließen.
  • 【170°Großer Weitwinkel】K2 Rückfahrkamera Set kann beim Rückwärtsfahren die blinde Zone des Fahrers reduzieren und die Hindernisse hinter dem Auto erkennen, dadurch wird der Kratzer oder der Aufprall beim Einparken vermeiden.

Funk oder Kabel?

Eine Signalübertragung via Funk ist generell sehr praktisch bei nachgerüsteten Parkhilfen, weil vom hinteren Fahrzeugteil in den Vorderen keinerlei Kabel verlegt werden müssen. Bei einigen PDC’s entfällt bei funkbasierten Varianten sogar der Einbau separater Displays, da das Smartphone als Anzeigegerät verwendet wird. Jedoch ist ein Funk anfälliger für Ausfälle und Störungen. Wenn Sie ein stabil funktionierendes System haben möchten, sollten Sie auf eine kabelgestützte Variante zurückgreifen.

Radar oder Ultraschall?

Verschiedene Hersteller bewerben ihre PDC mit der Bezeichnung Ultraschall, andere wiederrum mit dem Titel Radar. Für welche man sich entscheidet, ist jedoch egal. Beide Systeme bestimmen den Abstand zum Hindernis, indem sie Strahlen aussenden und wieder empfangen. Über die Zeit, die vergeht bis die Strahlen wieder empfangen werden, wird dann der Abstand zum Hindernis berechnet. Beide Systeme funktionieren aber gleich zuverlässig.

Muss ich meine Einparkhilfe vom TÜV abnehmen lassen?

Auf diese Frage lautet die Antwort nein. Eine Einparkhilfe wird nicht als Sicherheitseinrichtung, wie Bremsassistent oder Servolenkung, gewertet. Somit ist eine Eintragung nach dem Einbau nicht erforderlich und die Betriebserlaubnis des Fahrzeugs bleibt aufrecht. Wird allerdings bei einer Hauptuntersuchung festgestellt, dass in Ihrem Fahrzeug eine solche PDC verbaut ist, muss der TÜV sie auf ihre Funktionalität hin überprüfen. Einrichtungen, die im Auto eingebaut sind und eine für die Sicherheit relevante Funktion erfüllen sollen, müssen auch einwandfrei funktionieren. Wie der TÜV mit Einparkhilfen umzugehen hat, wird in neuen Prüfvorschriften genau geregelt. Da es sich aber nicht um eine Sicherheitseinrichtung im herkömmlichen Sinn handelt, vergibt der TÜV keine Empfehlungen für PDC’s.

Was sind die Vor- und Nachteile einer Einparkhilfe?

Vorteile

  1. Eine Parkhilfe hilft dem Fahrer dabei, Unfälle beim Einparken zu vermeiden. Dies sorgt für mehr Sicherheit für das eigene und auch andere Fahrzeuge. Dadurch ist ein sorgenfreieres Einparken möglich.

  2. Eine PDC erkennt auch Personen, die hinter dem Fahrzeug vorbei gehen oder laufen. Somit können auch Personenschäden vermieden werden. Vor allem bei kleineren Tieren oder Kindern kann so auch eine Gefährdung von Leben ausgeschlossen werden.

  3. Kamerabasierte Systeme bieten vor allem bei großen Fahrzeugen den Vorteil einer besseren Überblickbarkeit des Fahrzeuges.

  4. Eine Einparkhilfe hilft dabei Ihren Geldbeutel zu schonen. Jeder noch so kleine Unfall kann sich negativ auf Ihre Versicherungsprämien auswirken. Wenn Parkunfälle durch eine PDC wegfallen, sinken also auch die langfristigen Versicherungskosten für Ihr Fahrzeug.

  5. In der Stadt ist nicht immer eine ausreichende Anzahl großer Parkplätze verfügbar. Durch eine Parkhilfe können auch kleinere Parkplätze effektiv genutzt werden.

Nachteile

  1. Ältere Fahrzeuge verfügen meist nicht über eine serienmäßige Einparkhilfe, da die Kosten zu früheren Zeiten für eine solche sehr hoch waren. Deswegen ist ein Nachrüsten der Einparkhilfe erforderlich. Je nach System kann dies sehr aufwendig sein.

  2. Eine nachträglich eingebaute Einparkhilfe kann unter Umständen zu technischen Komplikationen führen. Da das System nicht zur serienmäßigen Ausstattung gehört können einzelne Standardkomponenten für solche Arten von Zusatztechnik zu schwach ausgelegt sein.

  3. Das Nachrüsten einer Einparkhilfe kann, je nach Aufwand und System, zu erheblichen Kosten für den Einbau führen. Vor allem wenn Sie auf die Hilfe einer Werkstatt angewiesen sind, steigt der Kostenaufwand sehr schnell an.

  4. Speziell für Fahranfänger und ältere Fahrzeuglenker kann eine PDC zur Ablenkung werden. Dadurch erhöht sich die Gefahr für Unfälle.

Rechtliche Grundlagen: Wer übernimmt bei einem Unfall die Haftung?

Von den deutschen Gerichten gibt es bereits sehr klare Urteile zu diesem Thema. Ein Fahrzeuglenker, vom Gericht auch gerne Fahrzeugführer genannt, hat laut Gericht im Straßenverkehr eine Sorgfaltspflicht, welcher nachzukommen hat. Diese Sorgfaltspflicht gilt speziell dann, wenn sich das Fahrzeug rückwärts bewegt. Egal ob es rückwärtsfährt oder ob der Lenker rückwärts einparken möchte. Von dieser Sorgfaltspflicht wird der Fahrer auch von einer Einparkhilfe nicht entbunden. Die PDC kann den Fahrer lediglich dabei unterstützen, seiner besonderen Sorgfaltspflicht besser nachzukommen. Falls also beim Rückwärts-Einparken, trotz PDC, ein Unfall passiert, so ist der Fahrer in vollem Umfang dafür haftbar. Der entstandene Schaden ist so schnell wie möglich der nächsten Polizeiinspektion zu melden. Sie dürfen sich also nicht zu hundert Prozent auf Ihre PDC verlassen. Sie nimmt Ihnen nicht Ihre Verantwortung ab, sondern unterstützt Sie nur dabei diese besser wahrnehmen zu können.

FAQ´s - zum Thema Einparkhilfe nachrüsten

Ein solches System eignet sich vor allem für Sie, wenn Sie sehr oft in der Stadt unterwegs sein müssen. Die raren und zumeist kleinen Parkplätze sind leichter zu benutzen, wenn Sie von einer PDC unterstützt werden.

Grundsätzlich ist es bei jedem Fahrzeug möglich eine PDC nachzurüsten. Fragen Sie einfach bei Ihrem Fahrzeughersteller oder einem Drittanbieter Ihres Vertrauens nach einem passenden System. Ob sich die Kosten und der Aufwand im Vergleich mit der geplanten Nutzungsdauer rechnen, liegt in Ihrem Ermessen.

Diese Frage können nur Sie selbst für sich beantworten. Wenn Sie über technische Handfertigkeiten und Fingerspitzengefühl verfügen und sich den Einbau selbst zutrauen, dann steht einer Selbstmontage nichts im Wege. Ist dies nicht der Fall so ist es ratsam das System in einer Fachwerkstätte nachrüsten zu lassen.

Die sicherste Variante einer PDC stellt ein System dar, das sich sowohl aus Ultraschallsensoren als auch einer Rückfahrkamera zusammensetzt und ihre Signale über eine Kabelverbindung überträgt. Dadurch können mehrere Faktoren beim Einparken berücksichtigt werden.

Große Automarken wie zum Beispiel Audi, VW, BMW oder auch Mercedes.
Dritthersteller wie zum Beispiel Bosch, Garmin, Waeco, Inpro oder auch Conrad.
Es gibt aber auch kleinere Dritthersteller wie zum Beispiel Fensens, die spezielle Systeme anbieten, welche mittels Funk und Smartphone die Sensordaten an den Fahrer übertragen.

Im Normalfall wird ein Einbau einer Einparkhilfe von jeder besseren Kfz-Werkstatt angeboten. Vertragsoffene Werkstätten erledigen diese Arbeiten meist billiger als vertragsgebundene Werkstätten. Allerdings werden dort zumeist auch billigere Anlagen verbaut.

Ja so etwas gibt es tatsächlich. Dafür werden die Sensoren in speziellen Kennzeichenhalterungen verbaut. Das Sensorsignal kommt dann mittels Funk an das Smartphone des Fahrers. Somit sind keine gröberen Umbauarbeiten am Fahrzeug von Nöten.

Die meisten Systeme arbeiten mit 4 Sensoren, um einen breiten Bereich hinter dem Fahrzeug abdecken zu können. Allerdings gibt es auch Systeme mit mehr als 4 Sensoren. Es gilt, je mehr Sensoren ein System hat umso breiter kann der Winkel werden in dem es gut funktioniert. Systeme mit weniger als 4 Sensoren sind eher selten zu finden und sollten auch nicht verwendet werden.

Eine Anhängerkupplung kann tatsächlich zu Problemen mit der PDC führen. Sie behindert das System in einem bestimmten Bereich. Wenn Sie über eine abnehmbare Anhängerkupplung verfügen, dann wird dieses Problem schon kleiner. Um die Frage zu klären, ob und welches System sie verbauen sollten, sollten Sie mit einem Profi klären.

Ja so etwas wird ebenfalls von diversen Herstellern angeboten. Der Arbeitsaufwand zum Einbau eines solchen Systems ist allerdings um ein Vielfaches höher. Dadurch steigen auch die Kosten für ein solches System.

Diverse Tests zeigen, dass die PDC am Besten funktioniert wenn sie sauber gehalten wird. Die Sensoren können falsche Werte übermitteln, wenn sich Schmutz auf ihnen ablagert. Dies gilt vor allem für Streusalz. Bei einer Rückfahrkamera ist es ebenfalls zu empfehlen auf die Sauberkeit zu achten. Ansonsten kann es zu einem undeutlichen Bild kommen.

Bei den Parkhilfesystemen der großen Hersteller ist das Nachbestellen einzelner Ersatzteile kein Problem. Bei billigeren Systemen kleinerer Hersteller wird es da durchaus schwieriger an geeignete Ersatzteile zu kommen.

Nein. Eine PDC ist nur für Ihre Unterstützung gedacht und garantiert nicht für ein unfallfreies Parken. Die Verantwortung liegt weiterhin bei Ihnen.

Eine Einparkhilfe nachrüsten ist vor allem bei einzelnen Sensoren und Rückfahrkamera eine kompliziertere Angelegenheit. Die Überlegung einen Fachmann aufzusuchen lohnt sich hier besonders, um ein einwandfreies Ergebnis zu erhalten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

(Preis inkl. MwSt., zzgl.Versandkosten) Letzte Aktualisierung am 18.10.2019 / * =Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API